Rosen gehen immer? Kommt darauf an, ob Sie jemanden eine einzelne Rose oder einen ganzen Rosenstrauß schenken. Kommt aber auch auf die Farbe der Rose(n) an. Wer Rosen verschenkt, muss damit rechnen, dass der oder die Beschenkte über deren Botschaft sinniert. Sie wissen schon: „Er liebt mich, er liebt mich nicht.“ Je jünger das „Couple to be“, desto intensiver die Beschäftigung mit dieser alles entscheidenden Frage. Ist ein Paar dagegen schon ein paar Jahre beisammen, stellen sich vielleicht weitaus heiklere Fragen: “Was ist passiert? Muss ich mir Sorgen machen?” Da sind sie wieder: Nagende Eifersucht und das Gefühl der Ohnmacht. Das muss nicht sein. Es gibt doch eine viel schönere Alternative, Liebe zu zeigen: ein Rosenbild.

Schenken Sie ein Rosenbild – aus Liebe zur Rose

Wer ein Rosenbild verschenkt, hat im Leben bereits ein ganz anderes Niveau erreicht. Sowohl was die bevorzugte Blume angeht, als auch in der Partnerschaft. Ein Rosenbild will ja nichts beweisen, sondern ist einfach nur schön. Freilich kann ein Rosenfoto auch poetisch sein oder romantisch, aber es wirft keine heiklen Fragen auf. Allenfalls weckt es die Lust auf weitere Blumenbilder, beispielsweise mit Rosenkavalieren. Damit meine ich keine Schameure, sondern Begleitpflanzen wie Storchschnabel, Lavendel, Sterndolde und dergleichen mehr. Dies Pflanzen sind im Garten unentbehrlich und machen sich, neben Rosenmotiven, auch als Wandbild gut.

Blumenbild Rosenkavalier Sterndolde / Astrantia

Blumenbild Rosenkavalier Sterndolde / Astrantia

Wie finden Sie das passende Rosenbild?

Kommt ein Rosenbild, finden Sie auch den richtigen Platz dafür. Bilder von Rosen passen sowohl ins Wohnzimmer, als auch in Diele, Schlaf- oder Gästezimmer. Es kommt nur auf den persönlichen Einrichtungsstil (modern, traditionell, rustikal oder natürlich) an, die Farbe der Wand und auf die bevorzugte Blütenfarbe. Statistisch gesehen sind rosa Rosen bei vielen Frauen sehr beliebt, Männer bevorzugen oft Rosen in kräftigeren Farben. Rosenliebhaber, die das Besondere lieben, entscheiden sich gerne für geflammte Malerrosen, bekennende Romantiker für Englische Rosen mit ihren üppig gefüllten Blüten und dem Charme alter Rosen. Die Entscheidung auf ein bestimmtes Motiv fällt umso leichter, je besser Sie den oder die Beschenkte kennen. Nach ein paar gemeinsamen Jahren, haben Sie ganz sicher ein Gefühl dafür, welche Rosenmotiv gefallen könnte und auch in die (gemeinsame) Wohnung passt. Das „junge Glück“ muss diesbezüglich sicher noch üben – aber auch das macht bekanntlich genauso viel Spaß.

Was wirkt schöner: Rosenbild auf Leinwand, Acrylglas, Alu oder FineArt?

Auf diese Frage gibt es leider keine eindeutige Antwort. Entscheidend sind persönlicher Geschmack und das Budget.

Leinwandbilder mit Rosen erinnern an Gemälde.

Rosenbild auf Leinwand | Madame Boll bei Sonnenaufgang

Rosenbild auf Leinwand | Alte Rose Madame Boll bei Sonnenaufgang

Die Oberfläche ist matt, die Farbe sitzt nicht obenauf, sondern ist tief mit dem Gewebe verschmolzen. Da blättert nichts ab, auch nicht an den Kanten oder am Rahmen. Leinwandbilder haben eine natürlich matte, nicht spiegelnde Oberfläche. Sie sehen Ihr schönes Rosenbild auch wenn es in einem Raum mit vielen Fenstern hängt. Leinwandbilder sind sehr leicht und werden ohne viel Aufwand direkt an die Wand gehängt. Zwei Schrauben, Nägel oder Haken genügen.

Rosenbilder auf Acrylglas: Seidenglanz mit enormer Tiefe.

Rosenbild auf Acryl | Mrs. John Laing | Bildbeispiel

Rosenbild Mrs. John Laing

Acrylglasbilder punkten durch ihre brillante, glasklare Oberfläche mit Tiefenwirkung. Details und Farben kommen durch Acrylglas besonders schön zur Geltung. Acrylglasbilder sind in sich geschlossen, was ihre Pflege erleichtert. Wobei Sie kratzempfindliches Kunstglas nur vorsichtig und mit fusselfreien, weichen Tuch entstauben sollten, damit keine Kratzer entstehen. Ein Rosenbild auf Acrylglas darf gerne richtig groß und mächtig sein, entscheidend sind nur die Größe der Wand bzw. des Raumes und Ihr Budget.

Rosenfotos auf Alu-Dibond wirken frisch, schnörkellos und modern.

Bei Alu-Dibond kommt es einerseits auf das Druckmedium, andererseits auf die abschließende und schützende Kaschierung an. Das Schöne an Alu-Dibond ist der natürliche Look des Drucks (matt oder glänzend), gepaart mit dem modernen Material. Die Bilder scheinen durch ihre rückseitig angebrachte, unsichtbare Aufhängung, vor Wand zu schweben. Absolut sehenswert. Rosenbilder auf Alu-Dibond dürfen gerne auch etwas größer ausfallen, denn sie sind absolut stabil, verziehen sich nicht und haben – bei entsprechender Größe – das Zeug, den Raum in einen Blumengarten zu verwandeln.


 

Rosen auf FineArt-Papier zeigen Charakter

Rosenbild FineArt | Rose Mary Rose im Garten

Rosenbild FineArt | Rose Mary Rose im Garten

Drucke auf charakterstarkem FineArt-Papier erinnern an kostbare Aquarelle oder Zeichnungen. Die Papiere haben Struktur und eine spürbare Haptik. Zusammen mit dem Motiv entsteht ein faszinierender Eindruck. Rosen- und Naturbilder auf FineArt sind immer etwas Besonderes, benötigen jedoch zusätzlich einen passenden Bilderrahmen inklusive Passepartout.

Bleibt die Frage: “Ist Ihre Liebe reif für ein Rosenbild?” Wenn ja, für welches würden Sie sich entscheiden?

Weitere schöne Blumenbilder Rosen in vielen Variationen und Farben