Fotografie

Blumenfotografie zeigt Blumen, so wie sie wirklich sind.

Wer Blumen besser fotografieren will, betrachtet sie in Augenhöhe, mit Respekt und niemals von oben herab. Und bitte sagen Sie nicht abfällig "Blümchen", wenn Sie eine Blume meinen! Sie hat wirklich Besseres verdient.

Mein Freund der Kirschbaum ist tot.

Leider wahr und unumkehrbar: Dieser wunderschöne alte Kirschbaum wurde abgeholzt. Nicht weil er krank oder morsch gewesen wäre, sondern weil seine Eigentümerin es eines Tages mal so wollte. Über ein kleines Drama auf dem Lindelberg in Franken / Igensdorf und was es für Natur und Umwelt bedeutet.

Read More

Leinen kommt von Lein. Blauer Lein.

Blauer Lein mit seinen zauberhaften, auffallend himmelblauen Blüten steht für einen leicht beschwingten Sommer und für Leinen. Der Anbau der uralten Kulturpflanze hat bei uns eine lange Tradition. Lein hat nichts von seiner Attraktivität verloren, auch wenn er nur noch selten großflächig angebaut wird.

Read More

Freigestellter Mohn. Blumenfotografie aus der Trickkiste

Türkischer Mohn in seiner ganzen Pracht und so wie man ihn im Garten nie zu sehen kriegt. Blütenblätter wie Seidenpapier und kohlschwarze Staubgefäße bilden einen grandiosen Kontrast zum weißen Hintergrund. Freigestellter Mohn zu fotografieren ist gar nicht so simpel, wie es zunächst den Anschein hat. Wer jemals Türkischen Mohn für die Vase wollte, weiß warum.

Read More

Herzblumen im Spiel der Lichter.

Für viele sind Herzblumen der Inbegriff für romantische und zugleich christliche Blumen. Sie zeigen eben Herz und damit ist, je nach Gesinnung, mal der Liebste, die Muttergottes oder Jesus gemeint. Es gibt viele gute Gründe, die pflegeleichte Staude in den Garten zu pflanzen. Für den, der keinen Garten hat, gibt es jedoch auch hübsche Alternativen – für die Wand.

Read More

Lilien fotografien im funkelnden Morgenlicht.

Den richtigen Standort für Lilien im Garten zu finden, ist gar nicht so einfach. Wer erst mal sehen will, wie die Diven im Garten wirken, schafft das mit mobilen Lilien und pflanzt die Zwiebelgewächse erst bei Gefallen ins Beet – oder auch nicht.

Read More

Fototapete Goldener „Kirschbaum im Mai“ blüht auf

Frühmorgens ist die Welt noch in Ordnung. Tau liegt auf der Wiese und der alte Kirschbaum wird sanft von der Morgensonne wach geküsst. So berauschend beginnt ein neuer Frühsommertag mitten im Mai. Ein Glücksfall für die Fotografin, die von seniler Bettflucht getrieben, das goldene Spektakel aus dem Fenster entdeckt und binnen weniger Minuten zum Fotografieren am Ort des Geschehens ist.

Read More
Loading

Wissenswertes über Fotografie, Blumenfotos und Naturaufnahmen

Jeder kann fotografieren! In Zeiten von Smartphones, Selfies und den allgegenwärtigen Social Media-Kanälen ist heutzutage jeder sein eigener Foto-Reporter. Zwei Klicks und schon ist ein weiteres Foto veröffentlicht, das die Welt nicht braucht. Denn, seien wir ehrlich: Die allermeisten Fotos auf Facebook sind einfach nur grottenschlecht. Aber immerhin dokumentiert diese neue Art der Fotografie den heutigen Zeitgeist. Nicht auf Form oder Inhalt kommt es an, sondern auf den Beweis, da oder dort gewesen zu sein, dies oder jenes gesehen oder erlebt zu haben. Oder zu besitzen. Kurz: Narzissmus in reinster Form.

Blumenfotografie ist mehr als zu zeigen, was blüht.

Wenn Sie schon mal eine Blume fotografiert haben, dann wissen Sie bereits, dass Welten zwischen Blümchenknipserei und ernsthafter, oder besser gesagt, künstlerischer Blumenfotografie liegen. Woran das liegt? Viele vermuten ja, ihre Kamera sei schuld daran, wenn ihr Blumenfoto nichts geworden ist. Die Wahrheit ist jedoch: Nicht die Kamera macht das Bild, sondern die Fotografin. Bildaufbau, Licht und Perspektive sind die wichtigsten Kriterien einer Fotografie. Hinzu kommt der Fokus auf das, was der Fotografin am wichtigsten ist. Die ganze Pflanze, ein Blatt oder doch die Blüte? Makros konzentrieren sich bei Blüten gerne auf Staubgefäße oder Blütennarbe. Das sind die Details, die jeder Fotograf bestimmt, bevor er auf den Ausdrücker drückt.

 

Wie Sie Ihr fotografisches Können verbessern.

Blumenfotografie ist immer auch Suchen und Ausprobieren. Dank digitaler Fotografie können Sie nach Herzenslust eine Blume so lange und von allen Seiten fotografieren, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Vorher sollten Sie auch nicht aufgeben. Das klappt schon!

Tipps und Tricks aus der Praxis einer Blumenfotografin

Darüber hinaus verrate ich Ihnen an dieser Stelle ein paar technische Details, die Sie kennen sollten und in der Praxis ganz einfach anwenden können. Mein kostenloser fünfteiliger Fotokurs "Blumen besser fotografieren" wird laufend in einzelnen Artikeln über die Entstehungsgeschichte einiger spezieller Blumenbilder ergänzt. Bleiben Sie dran und ich verspreche Ihnen schon jetzt bessere Blumenfotos aus Ihrer eigenen Kamera.

Der Blumenbote von Nature to Print

Der Blumenbote ...

... bringt Aufgeblühtes, bunte Geschichten, Tipps und Wissenswertes für Garten- & Blumenfreunde. 

Der Blumenbote ist ein kostenloser Service von Nature to Print

Vielen Dank, Ihre Anmeldung hat geklappt.

Pin It on Pinterest