Ihre Hortensie blüht nicht? Es gibt viele Gründe, warum eine Bauernhortensie partout nicht blühen will. Falscher Standort, zu viel oder ein falscher Dünger, falscher ph-Wert des Bodens oder Pilzbefall. Doch die gute Nachricht ist, sobald Sie die Ursache gefunden für Abhilfe gesorgt haben, können Sie auch wieder mit Blüten rechnen.

Erfahren Sie im Schwesterblog “Mein Blumenbild des Tages”

Wie Sie die 9 wichtigsten Ursachen für blühfaule Hortensien erkennen und für Abhilfe sorgen.

Auch eine gestresste Hortensie blüht nicht

Was ich im Schwesterblog nebenan jedoch nicht erwähne sind die dramatischen Folgen der letzten drei Dürresommer. Sie können Ihre Hortensien nämlich noch so viel gießen, gegen mörderische Hitze bei über 38 Grad im Schatten, kommen Sie einfach nicht an. Viele Pflanzen leiden an diesen Hundstagen unt er Hitzestress. Hortensien gehören auch dazu.  Je länger der Hitzestress dauert, desto blühfauler Hortensien.

Was bewirkt Hitze bei Pflanzen?

Hitze bedeutet purer Stress für sehr viele Gartenpflanzen. Selbst Dahlien, die ja ursprünglich aus Mexiko stammen, reduzierten 2018, 2019 und 2020 ihr Wachstum dramatisch und blühten, wenn überhaupt, erst sehr spät im September.

Gleiches gilt für die sonst so robuste Kapuzinerkresse. In den vergangenen Dürrejahren kümmerte sie den ganzen Sommer über und fand erst nach der großen Hitze zu ihrem normalen Wuchs zurück. Blütenpracht ab September ist ja schön und gut, aber normalerweise blüht das würzige Kraut schon ab Juni und hält dann durch bis zum Frost.

Im Gegensatz dazu wuchsen und blühten Prachtkerzen oder Kalifornischer Goldmohn wochenlang – völlig ohne irgendwelche Wassergaben. Diese robusten, trockenheitsverträglichen Sommerblumen gehören sicher zu den Profiteuren des Klimawandels.

Was bewirkt der Klimawandel im Garten?

Die Zeiten haben sich geändert. Der Klimawandel macht sich im Garten immer stärker bemerkbar. Was bleibt ist, Pflanzen noch besser nach Standort auszuwählen und darauf zu achten, dass sie Hitze und Trockenheit besser aushalten. Hortensien gehören damit hierzulande zu den Verlierern des Klimawandels. Wirklich schade.

Hortensien, heißgeliebte Pingelchen

 

Welche Alternativen gibt es für blühfaule, gestresste Hortensien?

Rispenhortensien, Hydrangea paniculata, und die Waldhortensie Annabell vertragen Hitze weitaus besser als Bauerhortensien und brauchen zudem weitaus weniger Wasser. Beide Gehölze blühen auch in Dürrejahren sehr schön, wobei ich meiner Hortensie Annabell inzwischen einen Platz im Schlagschatten des Hauses gegönnt habe. Das Versetzen im Herbst war gar nicht so schwer, Annabell blühte bereits im Jahr darauf. Das Thema Sonnenbrand ist inzwischen auch vergessen. Was für ein Glück.

Hortensie Annabell blüht nach dem Versetzen

Hortensie Annabell blüht nach dem Versetzen und entwickelt sich prächtig im weitgehend schattigen Beet.