Milchsterne (Ornithogalum) gehören mit zu den allerersten Frühlingsblumen, die auf meiner kleinen, exponierten Sonnenterrasse erscheinen. Überall leuchten plötzlich die winzigen weißen Blüten daher. Sitzen dicht an dicht zwischen dunklem Blattgrün und freuen sich über den beginnenden Frühling. Sie sitzen zu Füßen der Baumpfingstrose, unter der unbelaubten Rosenhecke und gut geschützt hinter Mauersteinen.

Ihre Saison ist leider nur kurz. Nach gut einer Woche ist das Spektakel der zauberhaften Milchsterne leider schon vorbei. Selbst die grünen Blätter, bleiben kaum länger als acht Wochen. In dieser kurzen Zeit tanken sie jedoch Kraft fürs kommende Jahr. Lagern sie in ihre kleinen weißen Zwiebeln ein, ziehen sich dann für Monate zurück und mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen im neuen Jahr, sind sie plötzlich alle wieder da. Und jedes Jahr werden es mehr.

Milchsterne für alle

Lauter gute Gründe, im Herbst Blumenzwiebel der Milchsterne zu besorgen und im Garten zu verstecken. Am besten zusammen mit anderen Frühlingsboten wie Blausternchen oder Traubenhyazinthen. Blaue und weiße Blüten harmonisieren zusammen perfekt. Das klappt natürlich nur, wenn Sie einen Garten haben oder zumindest einen Blumenkasten.

Fototapete Milchsterne verlängert den Frühling

Eine Kundin aus Würzburg macht nun Schluss mit dem viel zu kurzen Auftritt dieser Frühlingsblumen. Bestellt sich kurzerhand Fototapete Milchsterne im Wunschformat und freut sich auf das Leuchten der hübschen weißen Blüten das ganze Jahr. Wir wünschen viel Spaß beim Tapezieren und allzeit gute Frühlingslaune.

Fototapete Milchstern im Grünen

 

Weitere Blumenbilder mit Frühlingsblumen