Wer hätte das gedacht: Diese wohlriechenden Hyazinthen sind Einwanderer aus dem Orient. Die Heimat der Hyacinthus orientalis reicht von der südlichen Türkei bis Israel und von Turkmenistan bis in den Nordiran. Und niemand hat sich je über diese Invasoren der Gärten beschwert, noch nicht einmal die Holländer, bei denen Hyazinthen inzwischen zu Hundertausenden auf den Felder stehen, sich ungebremst durch Brutzwiebeln vermehren und im Frühling in allen Pastellfarben blühen!

Barocke Blütenpracht mit Duft | Video

Das Geschäft mit der Pflanzensucht

Es kommt sogar noch schlimmer: Gartendealer verdienen sich mit den duftenden Zwiebelgewächsen goldene Nasen, verhökern die hoch aromatische Ware gleich Säckeweise. Niemand, der diese Pflanzen gesehen hat, kann ihnen widerstehen. Es besteht Suchtgefahr, so wie bei den meisten Frühlingsblumen. Insbesondere im Vorfrühling, wenn Leichtsinnige Hyazinthen sogar ohne Erde und in speziellen Gläsern antreiben. Die Folgen des Leichtsinns reichen von betäubend starken Kopfschmerzen bis hin zu Wahrnehmungsstörungen, aber auch ungeahnte Glücksgefühle.

Aufgepasst: Hyazinthen sind giftig!

Seien Sie gewarnt: Hyacinthus orientalis sind nicht so harmlos, wie sie aussehen! Alle Pflanzenteile sind giftig, insbesondere der Samen enthält Oxalsäure, die eingenommen zu Brechreiz führt. Empfindliche Menschen reagieren schon bei bloßem Hautkontakt mit Ausschlag und juckenden Ekzemen.

 

Pflanzen Sie Hyazinthenzwiebeln im Herbst

Dennoch dürfen und sollen Sie im Herbst möglichst viele Blumenzwiebeln im Garten verstecken und wenn Sie die Gelegenheit verpasst haben, finden Sie schon im Vorfrühling in der Gärtnerei Ihres Vertrauens vorgetriebene Hyazinthen in kleinen Töpfchen. Im warmen Haus blühen diese Pflanzen schnell auf und duften dann sehr intensiv. Empfindliche Menschen, ich gehöre auch dazu, bekommen davon leider Kopfschmerzen und genießen deswegen diese Frühlingsblumen lieber draußen im Garten oder in bunt bepflanzten Schalen vor der Haustüre.

Sind die Frühblüher im Topf verblüht, setzen Sie die Zwiebelpflanzen an eine freie, möglichst sonnige Stelle im Garten und kultivieren Sie sie noch eine Weile weiter. Die Blätter verwelken im Laufe des Frühsommer und mit etwas Glück blüht Ihre Hyazinthe im kommenden Frühjahr erneut.

Hyazinthen sind langlebig, aber ihre Blütenpracht lässt nach

Hyazinthen sind langlebig, aber ihre Blütenpracht mit den Jahren lässt nach. 

Weitere Blumenbilder mit Hyazinthen