Echinacea, der Purpur Sonnenhut gehört zu den kostbaren Prachtstauden im sommerlichen Garten. Er blüht ab Juli bis zum Frost, vorausgesetzt, die Gärtnerin pflegt ihr Schätzchen fachgerecht. Dazu gehört das regelmäßige Ausputzen verblühter Blüten, Düngergaben im zeitigen Frühling und Mitte Juni und reichlich Wasser an heißen Tagen. Wenn alles stimmt, freuen sich alle Gartenbesucher über diese hübschen Blüten. Schmetterlinge und Bienen lieben Echinacea sowieso. Gute Gründe, den roten Sonnenhut im eigenen Garten zu pflegen, sofern man einen hat.

Gartenbesitzer und Pflanzenenthusiasten können, sofern sie genügend Zeit und Muße dafür mitbringen, Purpursonnenhut auch selbst aussäen. Das hat den Vorteil, dass man beim Pflanzen wirklich aus dem Vollen schöpfen kann und ganze Beete mit den tollen Stauden bestücken kann. Von der Aussaat bis zur ersten Blüte vergehen allerdings gut und gerne anderthalb Jahre. Weitere zwei Jahre gehen ins Land, bis aus der jungen Staude tatsächlich eine Prachtstaude wird, die diesen Namen auch verdient. Gut Ding, braucht Weile – auch und erst recht im Garten. Wie Sie Echinacea purpurea aus Samen ziehen, erzähle ich Ihnen im Schwesterblog nebenan.

Leinwandbild Echinacea schenkt Glück mit rotem Sonnenhut.

Leinwandbild Echinacea, ein Sonnenkind im Sommergarten. Auch als Fine-Art-Print, Kunstdruck, Alu-Dibond, Fototapete oder auf Stoffbanner.

Leinwandbild Ein Sonnenkind im Sommergarten

Trösten Sie sich: Denn fast so schön wie das Original ist Echinacea purpurea als Leinwandbild. Dort erscheint die imposante Blüte noch mal so groß und präsentiert die spitzen Röhrenblüten im Blütenkorb wie Speere. Sehr imposant! Dazu die tolle Farbe, ein Hingucker der ganz besonderen Art. Und ein imposantes Geschenk für jemanden, dem Blumen und Natur am Herzen liegen.

Das hat sich jetzt auch eine Konstanzer Bürgerin gedacht und sich für das Leinwandbild Echinacea „Sonnenkind im Sommergarten“ im Großformat entschieden. Wir wünschen viel Spaß mit diesem hübschen Blumenbild.