Chinesischer Hartriegel, Cornus kousa Chinesis, ist der Blütenstar unter den Gehölzen. Ein wunderschön blühendes, malerisches Gehölz, das die Fantasie bewegt und große Lust entfacht, es in den eigenen Garten zu pflanzen. Aber, wie jeder echte Star, so stellt auch der Chinesische Hartriegel gewisse Ansprüche, die Sie unbedingt erfüllen sollten. Ist diese Hürde jedoch geschafft, steht dem großen Auftritt eines außergewöhnlichen Gehölzes nichts mehr im Weg:

Dicht an dicht gesetzte Sternblüten in Weiß oder Rosa

Chinesischer Blumenhartriegel begeistert von Ende Mai bis Juni durch weiße oder rosa Blüten. Wobei das, was wir als Blüte vermuten, in Wahrheit Hochblätter (Brakteen) sind. Sie kennen das von Weihnachtsstern und Hortensien. Die eigentlichen Blüten sind dagegen klein, rund, unscheinbar und sitzen in der Mitte der auffälligen Scheinblüten. Ihre Aufgabe ist es, Bestäuber anzulocken. Reine Show, aber absolut gelungen und sehenswert.

Chinesischer Hartriegel, Blumenhartriegel in Rosa, freigestellte Blüte

Chinesischer Hartriegel, Blumenhartriegel in Rosa, freigestellte Blüte

Nach der Show, das große Fressen

Aus den befruchteten Blüten entstehen im Laufe des Sommers rote Früchtchen, die optisch an kleine, runde Himbeeren erinnern. Vögel mögen diese Beeren, die auch für Menschen genießbar sind. Allerdings sollen sie eher fad und nicht sonderlich aromatisch schmecken. Anders die Sorte Cornus kousa Teutonia, deren Früchte süß und fruchtig sind und sich auch zum Ansetzen von Likören eignen.

Calibri;”>Fantastische Herbstfärbung und malerischer Wuchs

Im Herbst legt der Blumenhartriegel sein feurig rotes oder rot-gelbes Herbstkleid an – und trägt es überraschend lange. Was für ein sehenswertes Finale der Gartensaison. Im Winter überzeugt der große Strauch oder Baum allein durch seinen malerischen Wuchs. Auch dieser ist ein gutes Argument, den Blumenhartriegel zu pflanzen. Zumal das Gehölz ohne Schnitt auskommt und nur sehr langsam wächst: 20 Zentimeter im Jahr. Der ausgewachsene große Strauch oder kleine Baum wird sechs Meter hoch und ebenso breit.

Chinesischer Hartriegel, Blumenhartriegel in Rosa, freigestellte Blüte

Chinesischer Hartriegel, Blumenhartriegel mit rosa Blüte

Geben Sie diesem Solitärgehölz einen würdigen Platz im Garten

Der Chinesische Blumenhartriegel ist das ganze Jahr über attraktiv: Sein  malerischer Etagenwuchs, der sich wie die Dächer einer Pagode übereinander aufbaut, passt perfekt für den Star eines asiatischen Gartens. Aber nicht nur dort macht sich Cornus Chinensis gut. Überall dort, wo das Solitärgehölz genügend Freiraum hat, sich schön zu entfalten, macht er sich gut. Das kann ein Innenhof sein, der hintere Bereich und Abschluss eines halbschattigen Staudengartens, vor einer Gartenmauer oder auch vor einer dunklen Holzwand. Hauptsache er steht wirkt für sich allein und hat keine gleichzeitig blühenden Konkurrenz-Gehölze neben sich.

Was der Chinesische Blumenhartriegel im Garten wirklich braucht.

Wie Anfangs schon erwähnt, ist der Blumenhartriegel ein Star mit gewissen Ansprüchen. Dazu gehören der richtige Standort und der richtige Boden:

  • Der Standort sollte geschützt, sonnig bis halbschattig sein.
  • Er mag hohe Luftfeuchtigkeit, gerne in der Nähe eines Teiches – aber nicht auf feuchten Boden.
  • Blumenhartriegel mag frischen, leicht sauren Boden. Mischen Sie beim Pflanzen Rhododendron-Erde mit der natürlich vorhandenen Gartenerde. Das Substrat sollte außerdem locker und humusreich sein. Purer Lehmboden eignet sich nicht. Wenn Sie es dennoch versuchen möchten, einen Blumenhartriegel in Lehm zu pflanzen, sollten Sie vorab unbedingt den Boden weiträumig und tiefgründig lockern und mit Sand, Humus, Perlite oder Moorbeeterde verbessern.
  • Blumenhartriegel mag keinen kalkhaltigen Boden.

Sind diese Anforderungen alle erfüllt, überzeugt der Chinesische Blumenhartriegel durch gute Gesundheit und hervorragender Winterhärte. Düngen Sie ihn im Frühling mit Hornspänen oder einem anderen organischen, langsam wirkendem Dünger für Gehölze. Arbeiten Sie den Dünger nur leicht und vorsichtig ein, damit sie die empfindlichen Wurzeln dabei nicht verletzen. Chinesische Blumenhartriegel sind Flachwurzler.

Mein Fazit: Der Chinesische Blumenhartriegel ist ein wunderbares Solitärgehölz. Mit den Jahren wächst er zu einem malerischen, nicht allzu großen Baum heran. Sie sollten ihn pflanzen, wenn  Standort und Boden von Natur allen Ansprüchen des Gehölzes erfüllen und wenn Sie Platz genug für ihn haben.

Japanischer Blütenhartriegel

Japanischer Blumenhartriegel, fast verblüht.