Eines muss man dem französischen Rosenzüchter Delbard schon lassen: Seine Malerrosen sind ein optischer Genuss. Keine Blüte gleicht der anderen, jede Rosenblüte ist ein duftendes Unikat. Malerrosen waren fast zehn Jahre lang die Hingucker im vorderen Rosengarten, dort wo im Sommer die Sonne den ganzen Tag über erbarmungslos hinknallt. Allen französischen Rosen gefällt das sehr, doch leider sind diese berühmten und begehrten Malerrosen auch sehr kälteempfindlich. Die Barfröste im Winter 2011 rafften sämtliche Malerrosen in meinem Garten dahin. Meine englischen Rosen waren deutlich widerstandsfähiger, deutsche Rosen auch, historische sowieso. Aber die Franzosen – die reinsten Mimosen. Nicht zu retten und deswegen kamen an diese Stelle auch keine neuen Malerrosen, sondern wachsen seither andere Stauden und Gehölze. Die regionale Baumschule meines Vertrauens führt auch keine Delbard-Rosen mehr, es heißt, das Risiko in einem harten den gesamten Bestand zu verlieren, sei einfach zu hoch. Hört, hört! Klimawandel findet nicht irgendwo und irgendwann in der Ferne statt, sondern hier und jetzt.

Warum Malerrosen hierzulande seltener gepflanzt werden.

Kunstdruck “Malerrose mit Candystripes” erinnert mich an die Anfangsjahre meines Rosengartens und mahnt mich zugleich, Pflanzen in Zukunft noch standortgerechter auszuwählen als bisher. Das heißt: Nur noch das zu pflanzen, was sowohl Sommerhitze, Trockenheit und starke Fröste aushält. Und auf windempfindliche Gewächse muss ich leider auch verzichten. Das bringt die offene Lage am Südhang des Lindelbergs in Bierfranken einfach mit sich. Woanders mögen laue Lüftchen wehen, bei uns fegt der Wind richtig heftig. Woanders regnet es immer, bei uns nur dann, wenn alle anderen schon genug davon haben. Das kann Vorteile haben, ist in trockenen, heißen Sommern wie 2015 und 2016 aber ziemlich mühsam für Gärtner und die reinste Katastrophe für Landwirte.

Kunstdruck Malerrose ist die Alternative für Rosenfreunde

Wer auf Malerrosen dennoch nicht verzichten will, muss in warme Gefilde ziehen, am besten in Weinbauregionen. Dort gedeihen Delbard-Rosen sicher ganz vorzüglich. Alle andere pflanzen besser die zauberhafte Tee-Rose Broceliande oder trösten sich mit geflammten Rosenblüten als Leinwandbild oder Kunstdruck.

Kunstdrucke Malerrosen, geflammte Rose Broceliande

Kunstdruck Geflammte Lieblingsrose Broceliande

Weitere Blumenbilder mit Malerrosen und geflammten Rosen.