Gäbe es einen Preis für das schönste und spannendste Buch für Pflanzenfreunde, wäre “Pflanzenschätze” von Carolyn Fry mein Favorit für den 1. Platz. Die Freude beginnt schon mit der hochwertigen Ausstattung des stabilen und wunderschön illustrierten Schubers. Die detailgetreue Zeichnung einer Kaiserkrone verheißt nur Gutes. Und richtig: Der Leser wird nicht enttäuscht. Seite um Seite taucht man mehr ein in die Welten längst vergangene Zeiten. Die Autorin nimmt uns mit auf Entdeckungsreise ins alte Ägypten, nach Polynesien, nach Sri Lanka, Indien, in den Himalaya, ins frühe Amerika und überall dorthin, wo große Botaniker im 15. und 16. Jahrhundert florale Schätze und Gewürze suchten und fanden. Jede einzelne Seite ist überaus üppig geschmückt mit zauberhaften Illustrationen von Pflanzen und Gewürzen. Über 200 Nachdrucke, u. a. aus von The Board of Trustees of the Royal Botanic Gardens und nicht zu vergessen: Die wunderschönen Auszüge aus John Days Orchideen-Skizzenbuch.

Absolute Höhepunkte sind jedoch zahlreichen, in ebenfalls illustrierten Kuverts versteckten Faksimiles. So wird der Leser tatsächlich zum Entdecker: Alte Handschriften, Zeichnungen gepresster Pflanzen aus alt-ehrwürdigen Herbarien, Auszüge aus Joseph Hookers Tagebuch seiner Tasmanienreise von 1841.

“Pflanzenschätze” zeigt überaus gekonnt, wie, wann und mit welcher Leidenschaft Pflanzensammler schon sehr früh fremde Länder bereisten und exotische Pflanzen und kostbare Gewürze zurück nach Europa brachten. Sie waren allesamt Wegbereiter für unsere heutige Vielfalt in Gärten, Küchen und Blumenläden. Carolyn Fry porträtiert das Leben der wichtigsten Pflanzenentdecker, stellt wichtige Herbarien und Archive und Pflanzensammler der heutigen Zeit vor.

Das Buch “Pflanzenschätze” sollte sich jeder gönnen, der Pflanzen und Blumen liebt.

Auszug aus dem Inhaltszeichnis:

  • Auf der Suche nach Gewürzen
  • Carl v. Linné und die Namensgebung der Pflanzen
  • Die wilden Gewächse Nordamerikas
  • Schätze des Orients entdecken
  • Die Zuckerrohr-Küste
  • Eine Orchideenleidenschaft
  • Pflanzensammler in heutiger Zeit

U.a. finden Sie diese Nostalgische Memorabilien im Buch:

  • Seiten aus Hortus Floridus (1614 erschienen) mit einzigartigen Tulpenzeichnungen
  • Die älteste bekannte Landkarte von Kew Gardens
  • Seiten aus Carl v. Linnés Lapland Journal
  • Auszug aus Joseph Hookers Tagebuch seiner Tasmanienreise von 1841
  • Liste der Pflanzensamen, die Allan Cunningham 1817 in New South Wales sammelte
  • Auszüge aus John Days Orchideen-Skizzenbuch

Für Sie entdeckt: Pflanzenschätze. Aus der Ferne in den Garten. |

Carolyn Fry

Pflanzenschätze. Aus der Ferne in den Garten.

Von leidenschaftlichen Sammlern, fremden Ländern und exotischen Pflanzen

Gebunden im Schuber 64 Seiten,

200 Abbildungen Illustrationen und Faksimiles

EUR 49,95 / SFr 77,90 ISBN 978-3-7667-1853-2

Pflanzenschätze bei Amazon bestellen