Eine Blume, die mitten im Winter blüht. Was müssen Menschen früherer Generationen sich beim Anblick einer blühenden Christrose wohl gedacht haben? Es muss ein Wunder sein, ein Zeichen des Himmels und des Schöpfers! So bekam die Christrose ihren Namen und noch immer staunen wir, wenn im Garten schon im Dezember oder Januar so eine edle Rose ohne Dornen erblüht. Aufklärung hin oder her.

Was viele nicht wissen: Die Christrose (Helleborus niger) ist ähnlich giftig wie Fingerhut und wie dieser enthält die Christrose eine ganze Reihe starker Herzgifte, insbesondere im Wurzelstock. Trotzdem oder gerade deswegen wurde sie auch in der Pflanzenheilkunde verwendet – mit höchst unterschiedlichem Erfolg.

Blumenkissen Christrose zeigt die schönste Seite des Winters

Doch so oder so: Die Christrose besticht einfach durch ihre großen weißen Blüten und ihre auffallend großen Staubgefäße. Diese neue Kultur-Christrose hat leicht rosa angehauchte Blüten, was auf einem Blumenkissen ganz besonders schön zur Geltung kommt, insbesondere durch die aufgelegte Textur. Jetzt hat sich ein Bürger aus Menden in das Blumenkissen Christrose mit Textur verliebt und sogleich fürs Sofa bestellt. Wir wünschen viel Freude mit dem neuen Blumenkissen und dazu Glück und Gesundheit im neuen Jahr.

Blumenkissen Christrose mit Textur

Blumenkissen Christrose mit Textur