Anders als ihre berühmte Namensgeberin, ihres Zeichens Martins Luthers selbstbewusste, couragierte Ehefrau, ist die Rose Katharina von Bora eine ganz und gar zimperliche Mimose. Die Kletterrose hätte gerne einen warmen, stets sonnigen Standort und am liebsten zur Blütezeit keinen Tropfen Regen. Die Wirklichkeit im Rosengarten sieht in den meisten Jahren leider ganz anders aus. Deswegen kann ich diese Rose, trotz der unbestrittenen Schönheit ihrer porzellanrosa Blüten, nicht uneingeschränkt empfehlen.

Für bevorzugte Lagen in Weinbaugebieten mag die rosa Rose eine Augenweide sein. Doch selbst hier in Oberfranken (Bierfranken) leidet die Schöne leider allzu schnell. Zumal sie ein bisschen später als andere Rosen blüht, nämlich um Pfingsten herum. Dann, wenn hier in aller Regelmäßigkeit Land unter ist. Fragen sie mal die Nürnberger, wie oft “Rock im Park” seit seinem Bestehen ins Wasser gefallen ist, dann wissen Sie Bescheid.

Regenempfindliche Rosen braucht kein Mensch

Regen ist jedoch das größte Drama für Rose Katharina von Bora. Ihre Blüten und Knospen verkleben zu hässlichen Mumien, sobald die Luftfeuchtigkeit auch nur ein wenig zunimmt. Und wer glaubt, davon erholt sie sich rasch und nach dem Sommerschnitt würde sie bald wieder neue, gesunde Blüten ansetzen, der sieht sich auch hier getäuscht. Der zweite Blütenflor kommt so spät im Jahr, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, erneut in die Regenzeit zu fallen. Und zack ist das Rosenjahr auch schon wieder vorbei. Ersparen Sie sich das, sofern ihr Garten nicht in einer Weinbauregion liegt und der Standort der Rose vor Regen und Wind geschützt ist.

Rose Katharina von Bora ist eine bildschöne Schönwetterrose.

Rose Katharina von Bora, Leinwandbild, Kunstdruck, Fine-Art-Print, Acrylglas oder Fototapete

Rose Katharina von Bora als Blumenbild auf Leinwand

Wenn es dann aber mal gelingt, taufrische Blüten der Katharina von Bora vor die Linse zu bekommen, ist die Begeisterung riesengroß. Das Rosenbild hat nun auch eine Kundin aus dem schönen Flensburger überzeugt. Sie hat sich spontan in das zartrosa Farbenspiel verliebt, in die feinen Nuancen und Blattstrukturen, die fast wie gemalt aussehen. Wir sagen Danke und wünschen viel Freude mit und an dem Blumenbild Rose, mit großem Namen.

Welche kleine Kletterrose könnte Rose Katharina von Bora ersetzen?

Gute Rosenhändler und regionale Baumschulen führen Kletterrosen in vielen Farben und Wuchshöhen. Entscheidend sind immer Standort und die gewünschte Wuchshöhe. Ich hatte Glück. Mein Gärtner hat mir eine Rose namens “Gloriosa” empfohlen. Diese kleine Kletterrose wächst seither sehr ordentlich am Rankgerüst. Wie jede Rose hat auch Gloriosa ein wenig Zeit gebraucht, um sich an den Standort einzugewöhnen, doch inzwischen blüht sie sehr zuverlässig und ist, trotz ihrer großen Blüten, erstaunlich regenfest.

Kletterrose Gloriosa

Kletterrose Gloriosa überzeugt mit edelrosenartigen Knospen und auffallend großen, duftenden Blüten

Weitere Blumenbilder mit bildschönen rosa Rosen.