Wenn jetzt im Frühling Gärtner und Gartenfreunde landauf, landab damit beginnen, ihre Gartenbeete zu bepflanzen, stehen alle wieder vor derselben Frage: Was pflanze ich wohin. Welche Pflanze passt dort hin und welche Pflanze passt daneben, davor und dahinter.

Während einige dank jahrelanger Erfahrung (oder instinktiv) die richtige Pflanzenauswahl treffen, haben andere auf ein Buch wie dieses gewartet. „Gartenblumen in Harmonie“ zeigt, wie harmonische Staudenbeete entstehen, die das ganze Jahr über wirken.

Zunächst die Theorie: Welche unterschiedlichen Wuchsformen gibt es und wie werden diese geschickt mit einander kombiniert? Auf Papier gezeichnet, gelingt das Kombinieren sogar „auf Probe“. Welche Erleichterung. Dann wird’s konkret: Es werden Pflanzen vorgestellt, die zu den einzeln aufgeführten Kategorien gehören.

Das Schöne an den einzelnen Pflanzenporträts: Neben Sortenempfehlungen und Angaben zu Standort, Pflege, Vermehrung und Aussehen gibt der Autor auch gleich Tipps zu harmonisierenden Begleitpflanzen. Wunderschön auch die zahllosen Fotos von Pflanzen, Pflanzkombinationen und großartig angelegten Beeten.

Gartenblumen in Harmonie richtet sich nicht nur an Gartenanfänger, sondern auch an erfahrene Hobbygärtner. Denn es gibt so viel Neues zu entdecken: Kombinationen, auf die man von allein vielleicht nie gekommen wäre und dazu hübsche „neue“ Pflanzensorten.
Zum Schluss punktet das Buch ein weiteres Mal mit einer Auswahl an empfehlenswerten Bezugsquellen und weiter führenden Literaturtipps.

Am 9. März 2012 wurde auf Schloss Dennenlohe der Deutsche Gartenbuchpreis vergeben. Der Gartenratgeber “Gartenblumen in Harmonie” gewann, zusammen mit der Zeitschrift “Mein schöner Garten” den ersten Platz beim Leserpreis 2012. Völlig zurecht.


Gartenblumen in Harmonie

Gartenblumen in Harmonie.
Stauden gekonnt kombinieren

Frank M. von Berger

Ulmer Verlag

2012. 144 S., 280 Farbabbildungen,

5 Zeichnungen, geb. mit SU.

ISBN 978-3-8001-7663-2. € 19,90

Jetzt bei Amazon bestellen