Ein Garten für die Seele
Susanne Oswald

Ein Garten für die Seele

Die schönsten Gartenideen für Körper & Geist

2014. 176 Seiten, 212 Farbfotos

25 x 28 cm, gebunden mit Schutzumschlag

ISBN: 978-3-7667-2117-4

Direkt beim Verlag Callway bestellen

3

Garten mal anders denken. Es ist nicht (nur) die Heimstätte von Blumen, Kräutern, Gemüse und Gehölzen, sondern eine stete Quelle der Inspiration, des Krafttankens, der Ruhe und Erholung. Und manches, was im Refugium Garten wächst, unterstützt unser Wohlbefinden auf natürliche, einfache Weise.

Susanne Oswald geht das Thema Gartenbuch anders an. Es geht ihr um den Augen- und Gaumenschmaus, um Duft, Harmonie, Seelenheil und Gesundheit. Der Weg dorthin führt durch zehn verschiedene Themengärten. Vorgestellt werden Kräuter-, Wildkräuter-, Beeren-, Gemüse-, Stauden-, Duft-, Schmetterlings-, Rosen- und Zen-Garten sowie ein Garten mit essbaren Blüten. Zu jedem dieser Themengärten gibt sie einfache Gestaltungsideen, stellt die drei wichtigsten Pflanzen zu jedem Bereich und außerdem jeweils drei passenden Rezepte für Tees, Seifen und Essenzen, schmackhafte Gerichte und vieles mehr.

Das Buch „Ein Garten für die Seele“ besticht durch bezaubernde Fotos und durch Reduktion auf wenige Themen, ausgewählte Pflanzen und eben „Traumgärten“. Das Buch will und kann in dieser Form weder Ratgeber in Sachen Pflanzen sein, noch glänzt es durch Vollständigkeit. Statt dessen ist es ein Buch für ruhige Muse-Stunden am Kamin oder auf der Terrasse – je nachdem.

Viele Leserinnen werden den Ausflug in diese heile Gartenwelt sicherlich mit allen Sinnen genießen und vielleicht sogar träumen von ihrem eigenen Garten für die Seele. Dieser ist dann keinesfalls mit körperlicher Arbeit verbunden, sondern eine erquickliche Entspannungstherapie auf der Suche nach dem eigenen Ich.

Das Buch hinterlässt bei mir allerdings eine zwiespältige Meinung. Einerseits ist es wirklich hübsch aufgemacht, die Fotos sind wunderschön und einige Gestaltungs- oder Rezeptideen reizen zum Nachmachen. Was ich jedoch schmerzlich vermisse sind Sortennamen zu den gezeigten Pflanzen sowie konkrete Anleitungen, wenn es um Gestaltungsideen im Garten geht.

Fazit: Viel Inspiration, Entspannung und pures Sehvergnügen für Frauen, die noch Visionen ihres Traumgartens haben ohne jedoch bislang auch nur einen einzigen Spatenstich gesetzt zu haben. Der Nutzwert des Buches, über die Entspannung und die Freude an den schönen Bilder hinaus, ist für echte Gartenfreaks und Pflanzenenthusiasten eher schwach ausgeprägt.

Über die Autorin
Susanne Oswald lebt im Schwarzwald und betreibt dort mit ihrem Mann die Senferia, eine familieneigene Senfmanufaktur. Nicht nur durch diese Arbeit weiß sie die Heilkräfte der Natur zu schätzen und kennt die Geheimnisse, die dahinter stecken. Zwischen Senfküche und Schreibtisch, wo Kinder- und Erwachsenenromane, Krimis und Sachbücher entstehen, lebt sie ihren Traum.