Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich diesem Buch meinen persönlichen 1. Platz für das schönste und spannendste Buch für Pflanzenfreunde verliehen. Jetzt hat auch die DGG Deutsche Gartenbau-Gesellschaft von 1822 e.V. “Pflanzenschätze” zur besten Neuerscheinung des Jahres 2010 auf dem literarischen Gartenmarkt erkoren.

Zudem wurde das Buch beim Deutschen Gartenbuchpreis 2011 mit dem European Garden Book Prize ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch!

Im 15. und 16. Jahrhundert brachten die großen Entdecker Christoph Kolumbus und Vasco da Gama von ihren Entdeckungsfahrten gänzlich unbekannte Pflanzen und Gewürze mit nach Europa. Damit begann der Siegeszug so exotischer Gewächse wie Tulpen, Orchideen, Pfeffer oder Zimt in unseren Breitengraden.

Der liebevoll ausgestattete Band Pflanzenschätze – mit betörend schönen Illustrationen und bisher unveröffentlichten Faksimiles – erzählt die spannende Geschichte von den Anfängen des Pflanzen- und Gewürzimports und von der Begeisterung der Europäer für die neuartigen Güter. Diese ließ den Handel mit den exotischen Naturgütern bald zu einem lohnenden Geschäft werden und brachte den neuen Berufsstand des professionellen Pflanzenjägers hervor.

Carolyn Fry porträtiert die faszinierendsten Köpfe dieser Zunft, die ihr Leben der Entdeckung, Sammlung, Archivierung und Bewahrung der Pflanzenschätze widmeten. Sie lässt uns teilhaben an der Begeisterung über neu entdeckte Schönheiten und zufällig gefundene, unbekannte Samen, die sich als prachtvolles Meisterwerk der Natur erwiesen. Übrigens: Auch heute noch durchstreifen Pflanzenjäger die letzten wilden Regionen unserer Erde auf der Suche nach verlorenen Schätzen – und finden immer wieder Pflanzen, die unsere Gärten verzaubern. Ein prächtiger Geschenkband für Gartenliebhaber und Pflanzenfreunde.

Aus dem Inhalt:

* Auf der Suche nach Gewürzen
* Carl v. Linné und die Namensgebung der Pflanzen
* Die wilden Gewächse Nordamerikas
* Schätze des Orients entdecken
* Die Zuckerrohr-Küste
* Eine Orchideenleidenschaft
* Pflanzensammler in heutiger Zeit

U.a. finden Sie diese Nostalgische Memorabilien im Buch:

* Seiten aus Hortus Floridus (1614 erschienen) mit einzigartigen Tulpenzeichnungen
* Die älteste bekannte Landkarte von Kew Gardens
* Seiten aus Carl v. Linnés Lapland Journal
* Auszug aus Joseph Hookers Tagebuch seiner Tasmanienreise von 1841
* Liste der Pflanzensamen, die Allan Cunningham 1817 in New South Wales sammelte
* Auszüge aus John Days Orchideen-Skizzenbuch

Die Autorin
Carolyn Fry ist Mitglied der „Royal Geographical Society“ und war Herausgeberin des „Geographical“, eines der Fachmagazine dieser Gesellschaft. Heute arbeitet sie als Journalistin und Autorin.

Pflanzenschätze von Carolyn Fry
Carolyn Fry

Pflanzenschätze Aus der Ferne in den Garten. Von leidenschaftlichen Sammlern, fremden Ländern und exotischen Pflanzen

64 Seiten, ca. 200 Farbfotos, Illustrationen und Faksimiles

28,3 x 24,4 cm, gebunden, im Schuber

Seit 21.9.2011 zum Sonderpreis € [D] 29,95 / € [A] 30,80 / sFr. 47.90 (alter Preis: € [D] 49,95 / € [A] 51,40 / sFr. 77.90) ISBN: 978-3-7667-1853-2