Was wären die Welt wohl ohne Rosen? Arm, sehr arm, da ist sich die Autorin Sylvie Girard-Lagorce sicher und beweist es auch gleich in ihrem wunderschönen Buch „Rosenlust“. Es ist weder ein Nachschlagewerk für Hobbygärtner noch ein Style-Ratgeber für Innenarchitekten, sondern ein Buch zum Träumen und Schwelgen. Rosenlust zeigt den Weg der Rose im antiken Rom über die Rosen in den Gärten und Salons der Welt bis hin zu den Rosen der Floristen, Zuckerbäcker, Dekorateure und Parfümeure.

Und je weiter man blättert, desto größer das Staunen über die vielseitigen Facetten der Rosen. Die Autorin wandert durch die Geschichte der Rosen. Pickt mal hier, mal dort, einige besonders schöne Exemplare heraus und stellt sie vor.

Ebenso ergeht es den Rosen-Accessoires. Rosenmotive auf Tapeten, Textilien, Porzellan und Kristall: Die kurzweiligen Beschreibungen lesen sich wie ein Spaziergang durch ein Rosarium.  Die charmanten Fotografien tun ihr Übriges. So wächst unsere eigene Rosenlust von Seite zu Seite.

Tiefgang möge dennoch bitte niemand erwarten. Die kurzen Ausflüge zu den Floristen, Zuckerbäckern und Parfümeuren kratzen nur ein wenig an einer rosig duftenden Oberfläche. Es wäre überaus vermessen, in nur 160 Seiten das Thema Rose tatsächlich erschöpfend zu beschreiben. Stattdessen möchte uns die Autorin die Augen öffnen für diese überaus vielseitige Königin. Das Buch macht einfach Lust, selbst auf Entdeckungsreise zu gehen. Dafür sprechen auch die Einkaufsadressen im Anhang. Wobei die Ausbeute dort leider nicht sehr ergiebig ist.

Wirklich sehenswert sind die Fotografien von Christian Sarramon. Sein Händchen, Interieur wunderschön in Szene zu setzen und seine langjährige Erfahrung sind auf jeder Fotografie deutlich zu sehen. Rosenlust ist eine überaus sinnliche Lust – und das Buch weiß sie zu wecken.

Rosenlust. Blume, Duftöl und Dekor

Rosenlust. Blume, Duftöl und Dekor Sylvie Girard-Lagorce Broschiert: 160 Seiten Verlag Gerstenberg

Jetzt bei Amazon bestellen