Wer rote Blumenbilder mag und in die Wohnung, ins Büro oder in Hotelzimmer hängt, will zweierlei:

  • Auffallen
  • Frische Energie und Motivation

Ersteres ist klar. Die Regel “Eine Frau in Rot vergisst Mann nie” gilt zweifelsohne auch für rote Blumenbilder. Je klarer Formensprache und je stärkere Kontraste, desto größer der Hinguck-und-nie-wieder-vergessen-Effekt.

Rote Blumenbilder motivieren und schenken Energie

Hinzu kommt der bemerkenswerte Motivations-Faktor. Rote Blumenbilder, insbesondere im XXL-Format, sprühen nur so vor Energie. Sie sind weder leise, noch langweilig, sondern reizen gleichermaßen Augen, Hirn und Herz. Gute Chefs machen sich diesen Motivations-Faktor zunutze und dekorieren Büros deswegen gerne mit roten Blumenbildern. Die erste Entscheidung fällt dabei gerne zugunsten von Mohn. Bleibt nur die Frage, ob Mohn dabei in der natürlichen Umgebung von Gräsern im Feld stehen soll oder losgelöst von allem vor weißem oder schwarzen Hintergrund? Meine persönliche Erfahrung ist diese: Im Büro dürfen und sollen Mohnbilder wirklich knallen. Rot, Schwarz, Weiß – einen größeren Kontrast gibt es nicht.

Wenn Sie es dagegen lieber etwas ruhiger mögen, sind Mohn-in-der-Wiese-Blumenbilder die bessere Wahl. Sie strahlen Natürlichkeit aus und erinnern so herrlich an frühere Zeiten, wo ganze Kornfelder im Rot des Mohns ertranken. Lang’ ist’s her. Heutzutage muss ich mich tief ins Fränkische begeben, um Klatschmohn wenigsten noch an den Rändern der Getreidefelder zu finden. Von diesen Ausflügen ins Fränkische habe ich diese Mohnbilder mitgebracht. Ich hoffe, auch Sie haben Spaß daran.

Türkischer Mohn aus der Serie rote Blumenbilder

Türkischer Mohn aus der Kollektion freigestellte rote Blumenbilder

Weitere Blumenbilder mit roten Blüten