Dieser Fehler kommt leider immer wieder vor: Kunden bestellen ein Leinwandbild und wählen dazu die Oberflächen-Option „glänzend“ oder „matt“. Oder umgekehrt: Sie bestellen den Kunstdruck ihres Wunschmotivs und dazu die Keilrahmenstärke 4 cm. Beides ist natürlich völliger Quatsch.

Denn: Nur bei einem Leinwandbild im Keilrahmen kann man die Stärke des Rahmens bestimmen. Zwei Zentimeter ist die Standardstärke. Bilder ab einem Meter Höhe oder Breite sollten Sie besser mit Rahmenstärke vier Zentimeter bestellen. Das kostet auch nur fünf Euro extra, ist aber wesentlich stabiler. Es sei denn, Sie planen Ihr Leinwandbild später noch in einen Schattenfugenrahmen zu legen. Dann müssen Sie auch bei größeren Formaten bei der Standardstärke (zwei Zentimeter) bleiben.

Kunstdrucke bzw. Fotoprints kommen von Haus aus rahmenlos daher. Es ist nicht möglich, dafür die Stärke eines nicht vorhandenen Rahmens zu bestimmen! Auch nicht gegen Aufpreis. Es sei denn, Sie nutzen die Option „Bild mit Rahmen“ bestellen. Aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte.

Wie Sie Ihr individuelles Blumenbild bestellen

Blumenbild bestellen und individuell konfigurieren leicht gemacht

 Wenn Sie Ihren Kunstdruck später selbst rahmen wollen und wenn dabei auf ein schützendes Passepartout verzichten möchten, dann bieten sich eher die Oberflächen matt bzw. Seidenraster an. Diese Oberflächen kleben nicht so leicht am Bilderrahmenglas fest, wie möglicherweise die glänzende Oberfläche.

 

Fazit: Entscheiden Sie zunächst Ausführung und Format Ihres Wunschmotivs. Öffnen Sie dazu das Klappmenü „Ausführung und Format“. Es erscheinen alle verfügbaren Größen und Formate. Angefangen von den preiswerten, kleinen Kunstdrucken bis hin zu den großen Leinwandbildern im Keilrahmen. Der Preis ändert sich, sobald Sie sich für eine Ausführung entschieden haben.

Ist diese wichtige Entscheidung gefallen, konfigurieren Sie Oberfläche ODER Keilrahmenstärke individuell. s. o.

Das dürfte Sie auch noch interessieren: