Jetzt, nachdem ich soeben Oma geworden bin, freut mich diese Referenz besonders. Das St. Anna Hospital in Herne wurde aufgestockt und damit wurde Platz geschaffen, für eine großzügig angelegte neue Geburtsstation. Mit hellen Zimmern und mit einem überzeugendem Farbkonzept. So zeigt ein frisches Maigrün schon von weitem den Weg zu den hilfreichen Schwestern. Zugleich sorgen große Blumenbilder in den drei Kreißsälen für Zuversicht und gute Laune bei allen Beteiligten. Dabei haben die Innenarchitekten bei der Auswahl der Motive und bei der Farbgestaltung der Geburtsstation die neuesten Erkenntnisse der Farbpsychologie erfreulich und überzeugend umgesetzt. Glückwunsch zum Gesamtkonzept!

St. Anna Hospital begrüßt Neugeborene mit raumhohen Blumenbildern an der Wand.

Am schönsten für mich sind drei richtig große Blumenbilder für alle drei Kreißsäle; wischfest gedruckt auf Resopal. DAS mögen sich andere Krankenhäuser (od. Altersheime, Ämter) mal bitteschön zum Vorbild nehmen. Anstatt mit weißen Wänden zu langweilen, einfach mal Mut zur Farbe beweisen. Und Mut zu großen Formaten. Egal ob Narzisse, Dahlie oder Orchidee: Die XXL-Blüten wirken einfach großartig und helfen den werdenden Müttern bestimmt, die mitunter ziemlich harten Stunden im Kreißsaal leichter zu überstehen. Doch was erzähle ich lang, sehen Sie selbst:

Große Blumenbilder für das größte Ereignis des Lebens.

Realisiert wurde das Projekt von dem Bochumer Architekturbüro Krampe Schmidt. Herzlichen Glückwunsch und besten Dank für die erquickliche Zusammenarbeit.

Bildquelle: Krampe-Schmidt Architekten BDA