Sind Sie eine romantische Seele? Jemand, dem beim Anblick rosaroter Blüten das Herz aufgeht? Ich kann sie nur zu gut verstehen. Denn während andere, vermeintlich niedliche Dinge, mich eher zum Grübeln bringen oder zur inneren Abwehr zwingen (beispielsweise  cat content), schmelze ich bei romantisch anmutenden Blumen und Blüten einfach so dahin.

Blumenbild Der Himmel trägt Rosa

Der Himmel trägt Rosa

Zierapfelblüten sind romantisch und zudem überaus nützlich.

Nehmen wir nur mal als Beispiel die Zierapfelblüten. Ihre pinken, kugelrunden Knospen öffnen sich im April und verwandeln den schmalen, drei Meter hohen Baum in eine einzige rosarote Wolke. Darin summt und brummt es drei, vier Tage lang. Denn auch Bienen und Hummeln sind von den offenen Blüten angetan. Unsereins muss allerdings den Kopf heftig in den Nacken legen, um die von oben herab lächelnden Blüten in voller Schönheit zu genießen. Und ja, ich mach‘ das gern.

Blumenbild Pfingstrosen, wie gemalt

Pfingstrosen, wie gemalt

Im Morgenlicht sind zartrosa Pfingstrosen besonders hübsch

Die Pfingstrose ist ein ganz anderes Mysterium. Ihre Farbe änderte sich im Laufe der letzten Jahre. Oder liegt es an der Temperatur oder am Schattenwurf benachbarter Büsche? Fest steht: Bisweilen erscheinen ihre Blüten fast schon Weiß. Doch bei diese Blüten,  die fast wie gemalt aussehen, ist das Rosa noch deutlich zu sehen.

Blumenbild Dreamy Roses

Dreamy Roses

Der dritte Kunstdruck zeigt „Dreamy Roses“. Drei duftig leichte Blüten der englischen Rose Eglantyne, so wie sie bei mir im Garten steht. Diese Rose ist eher zart gebaut und wächst leider nicht sehr hoch. Kein Vergleich zu den sonst so üppigen Strauchrosen von David Austin. Da will jede einzelne Rosenblüte gesehen und auch gefeiert sein. Am besten frühmorgens, so wie auf diesem Rosenbild.

Jetzt hat sich eine Bürgerin aus dem Bayerischen Türkenfeld für diese drei rosarote Blütenträume entschieden. Eine gute Wahl, so will ich meinen. Und so passend für uns romantische Seelen.