Gentle Hermione gehört zu meinen Lieblingsrosen – aus guten Gründen. Einerseits sind ihre Blüten ein Gedicht: Unendlich zart gebaut und in einem sehr zarten Rosa. Porzellanrosa, um genau zu sein. Allerdings nur im Sommer wenn es schön warm ist. Sobald das Wetter kühl und/oder herbstlich ist, ändert sich die Farbe in eine kräftiges Rosa. Auch diese Farbe steht ihr natürlich gut. Hinzu kommen fast stachellose Zweige und ein schöner Wuchs, an dem es nichts zu mäkeln gibt. Das Schönste ist für mich jedoch der wunderbare Rosenduft. Gentle Hermione steht nah bei meiner Terrasse und betört alle mit ihrem süß fruchtigen Duft. Zu schade, dass es diesen Rosenduft nicht zu kaufen gibt.

Wunderbar auch das: Gentle Hermione gehört zu den echten Dauerblühern im Garten. Von Juni bis zum Frost schiebt sie unermüdlich neue Blüten. Mal einzeln, mal sind es kleine Tuffs mit drei oder vier Blüten dicht bei einander. Ein herrlicher Anblick – sogar in der Dämmerung. Dann nämlich leuchten die Rosenblüten als wären sie von einer unsichtbaren Lampe illuminiert. Zauberhaft.

Auch das Wandbild „Englisches Rosentrio mit großem Duft“ vermag Romantiker und Rosenfreunde zu begeistern. Egal ob als edel gerahmter Kunstdruck oder, wie jüngst bestellt, als Keilrahmenbild mit extra breiten Rahmen. Es kommt ganz auf den Stil des Raumes an. Auf hellen Wänden würde ich allerdings einen zusätzlichen Schattenfugenrahmen oder edlen Holzrahmen für Leinwandbilder empfehlen. Schon damit die zarten Blütenfarbe im Raum bzw. auf der Wand optisch nicht untergeht. Farblich passt Buche Natur perfekt zur Blütenmitte.

Apropos Natur: Diese Englische Rosentrio wird zukünftig in einem Schwarzwälder Hotel zu bewundern sein. Welches genau, darf ich leider nicht verraten. Nur so viel: Sollte ich mal in der Nähe sein, werde ich sicher dort vorbeischauen und auf der großen Terrasse Tee , eine Schwarzwälder Kirschtorte und die herrliche Aussicht von dort droben genießen.

Übrigens: Dieses romantische Rosenmotiv gibt es auch auf Blumenkissen.