Lieben Sie Blumen? Dann gefallen Ihnen diese gestickten Blüten vermutlich ebenso gut wie mir. Echte Handarbeiten sind schließlich wieder so angesagt, wie seit zwanzig Jahren nicht.

Gestickte Blüten sind für die Ewigkeit gemacht.

Wer mit Blumen leben will, findet jetzt im Winter sicher genügend Zeit und Muse, zauberhafte Blüten erst aufzumalen und danach zu sticken. So schwer ist das wirklich nicht. Teuer auch nicht. Sie brauchen Stickrahmen, Twist, Stramin und Nadel und schon geht’s los. Schnell noch den Lieblingssessel nachmittags nah ans Fenster gerückt und schön träumen Sie sich den Winter so blütenreich wie nie zuvor. Schließlich dauert es noch gut vier, fünf Wochen, bevor das Gärtnern auf der Fensterbank wieder beginnt. Bevor Sie deswegen lange Trübsal blasen: Sticken Sie doch einfach mal wieder.

Bleibt die Frage, was Sie besticken wollen? Wie wäre es mit ein paar neuen Platzdeckchen für die Familie? Geübtere Stickerinnen trauen sich vielleicht an eine ganze Tischdecke heran oder an ein Serviettentaschen. Nur Mut! Viel Spaß beim Handarbeiten.